Nähfäden für Filtrationsanwendungen

GORE® RASTEX® Nähfäden wurden speziell für den Einsatz in der Industriefiltration entwickelt und sind beständig gegen Chemikalien, hohe Temperaturen, Abrasion und feuchte Umgebungen.

Kontakt

Europa

+49 89 4612 2211

+49 89 4612 2300 (Fax)

Afrika

+49 89 4612 2211

+49 89 4612 2300 (Fax)

Asien-Pazifik

+61 2 9473 6800

+61 2 9450 1246 (Fax)

Kanada

+1 800 276 8451

Lateinamerika

+1 410 392 3200

+1 410 506 8445 (Fax)

MIttlerer Osten

+49 89 4612 2211

+49 89 4612 2300 (Fax)

Südamerika

+1 410 392 3200

+1 410 506 8445 (Fax)

USA

+1 800 276 8451

Infothek

GORE® RASTEX® Nähfaden Datenblatt

Nähfaden und Webgarn für Filtrationsanwendungen

View data sheet information including technical data for material, temperature resistance, tenacity and ambient temperature and more.

German

Alle Infos zu Nähfäden für Filtrationsanwendungen

Überblick

GORE RASTEX Nähfäden aus 100 % expandiertem PTFE wurden speziell für den Einsatz in der Industriefiltration entwickelt und sind beständig gegen Chemikalien, hohe Temperaturen, Abrasion und feuchte Umgebungen.

Merkmale und Vorteile

Haupteigenschaften

  • 30 Jahre bewährte Leistung
  • Entwickelt für ausgezeichnete Vernähbarkeit
  • Hergestellt aus 100 % ePTFE
  • Geringer Schrumpf bei erhöhten Temperaturen
  • Hohe Festigkeit bei Umgebungstemperaturen und erhöhten Temperaturen
  • Alterungsbeständig
  • Chemisch inert

Hauptvorteile

  • GORE RASTEX S010T1 ermöglicht bis zu 20 % Materialeinsparung aufgrund der höheren Lauflänge/kg verglichen mit marktüblichen Nähfäden
  • Kann andere Hochleistungs- und Hochtemperaturfäden ersetzen und vereinfacht so Bestand und Logistik
  • Verringert Wechselzeiten und Personalaufwand
  • Vereinfachte Maschineneinstellungen
  • Verringert das Risiko von Produktionsfehlern
  • Keine Zersetzung durch Chemikalien, hohe Temperaturen oder feuchte Umgebung
Warum versagen genähte Filterschläuche und Filterpatronen?

Filterschläuche, Filterpatronen und andere vernähte Filtermedien sind über längere Zeiträume extremen Temperaturen, Chemikalien, abrasiven Materialien und gelegentlich feuchten Umgebungen ausgesetzt. Diese Bedingungen schwächen das Filtermedium und den Faden, wobei der Faden oft zuerst versagt. In manchen Fällen ist der Faden nicht für die Anwendung geeignet oder er nutzt sich infolge der Einwirkung chemischer Medien, hoher Temperaturen oder abrasiver Materialien früher als das Filtermedium ab.

Warum ist die Reißfestigkeit von PTFE-Nähfäden für die Filtration bei hohen Temperaturen so entscheidend?

PTFE Nähfäden für die Filtration werden fast immer unter solchen Umständen verwendet, in denen aggressive Chemikalien oder Gase bei sehr hohen Temperaturen von 200 °C - 260 °C auf das Filtermedium und dessen Nähte einwirken. In diesem Temperaturbereich sind die hochwertigen GORE RASTEX Nähfäden aus expandiertem PTFE mit ihrer hohen Dauerfestigkeit anderen auf dem Markt erhältlichen PTFE-Produkten überlegen - in manchen Fällen sogar um ein Vielfaches. Dies ist für die Lebensdauer des Filters von entscheidender Bedeutung, denn dadurch verringert sich die Anzahl der Auswechselzyklen erheblich und es wird eine überragende Zuverlässigkeit während des gesamten Verwendungszeitraums ermöglicht.

Warum sind die Schrumpfeigenschaften von PTFE-Nähfäden für die Filtration bei hohen Temperaturen so wichtig?

In der Praxis sind PTFE-Nähfäden für die Filtration Temperaturen zwischen 200 °C - 260 °C ausgesetzt. Diese Hitze führt zu einem Thermoschrumpf der Fäden und damit der Filternähte. Bei den GORE RASTEX Nähfäden aus expandiertem PTFE liegt der Schrumpf weit unter 3 %, was sie im Vergleich zu anderen Produkten auf dem Markt zu einem qualitativ hochwertigen Produkt macht. Ein hoher Schrumpf führt unweigerlich zu verkürzten, nicht dimensionsstabilen Nähten, die sich negativ auf Funktion und Leistung des Filters auswirken.

Infothek

DIESES PRODUKT EIGNET SICH NUR FÜR DEN EINSATZ IN INDUSTRIELLEN ANWENDUNGEN

und ist nicht für die Herstellung, Verarbeitung oder Verpackung von Lebensmitteln, Medikamenten, Kosmetik- oder Medizinprodukten bestimmt.