Überblick

Die aus 100 % ePTFE bestehenden GORE Fasern werden in viele Produkte eingenäht, eingestrickt oder eingewoben, die ihre Einsatzfähigkeit über eine lange Lebensdauer hinweg erhalten müssen. Zu den vielfältigen Merkmalen von ePTFE gehören seine chemische Inertheit und universelle Chemikalienbeständigkeit (ph 0-14), die wasserabweisenden Eigenschaften und seine Widerstandsfähigkeit gegenüber extrem hohen (+260 °C) und niedrigen Temperaturen (-250 °C).

Nähfäden aus GORE Fasern verhelfen Funktionsgeweben, die z.B. in Markisen, in Sonnenschirmen und im Marinebereich eingesetzt werden, auch im konfektionierten Zustand allen Witterungseinflüssen zu widerstehen. Gores Nähfäden für den Außenbereich überdauern sogar die Stoffe, in die sie eingenäht werden. Industriefäden von Gore, die in Filterschläuchen vernäht werden, sind chemikalienbeständig und widerstehen extremen Temperaturen. Die Lebensdauer von dauerhaft unter Belastung stehenden Seilen kann mit dem Einsatz von GORE Fasern verlängert werden, ohne die Leistungsfähigkeit zu beeinträchtigen.

Alles in allem halten GORE Fasern selbst anspruchsvollsten Umgebungsbedingungen stand und bleiben über einen langen Zeitraum intakt. Damit verlängern sie die Lebensdauer, selbst unter anspruchsvollsten Anwendungen.


Nähfäden für Anwendungen im Außenbereich

GORE® TENARA® Nähfaden sind beständig gegenüber natürlicher UV-Strahlung, Chemikalien, Salzwasser, extremer Witterung und saurem Regen und überdauern selbst Gewebe, in denen sie vernäht werden. Daher sind sie ideal geeignet für Nähte im Außenbereich und für maritime Anwendungen, wie zum Beispiel Markisen, Sonnenschirme, Polsterungen, sowie Bootsabdeckungen und Segel.

Nähfäden für Anwendungen im Außenbereich


Nähfaden und Webgarn für Filtrationsanwendungen

Die zu 100 % aus expandiertem PTFE bestehenden GORE® RASTEX® Nähfäden wurden speziell für die Anforderungen industrieller Filterschläuche entwickelt. Sie widerstehen Chemikalien, hohen Temperaturen, Abrieb und feuchten Umgebungsbedingungen. GORE RASTEX Webgarne verfügen über eine außerordentliche Zugfestigkeit und behalten eine bessere Dimensionsstabilität im Vergleich zu anderen Synthetik- oder PTFE-Fasern.


PTFE-Fasern

Herstellern technischer Textilien bietet Gore eine Reihe verschiedener PTFE-Fasern mit herausragender Performance. Sie zeichnen sich durch ihre Zugfestigkeit, Elastizität (Steifigkeit), Dichtigkeit und Oberflächentextur aus. Additive Eigenschaften wie zum Beispiel Farben aber auch andere Merkmale können technisch in die GORE Fasern integriert und damit zu einzigartigen Fasern aus einem einzigen Material kombiniert werden. Diese Fasern können in zahlreiche Strukturen eingenäht, eingestrickt oder eingewoben oder mit anderen Garnmaterialien kombiniert werden, um die gewünschten Eigenschaften des Gewebes zu erreichen. Die Lebensdauer synthetischer High Performance-Seile, die hohen Zug- und Biegekräften ausgesetzt sind, kann mit GORE Fasern bedeutend verlängert werden.