Installation - GORE® Dichtungsband Serie 500

Germany

GORE Dichtungsband Serie 500 kann in vier schnellen & einfachen Schritten installiert werden.


Einfache & schnelle Montage

Dieses Video zeigt, wie das Band um den Flansch herum verlegt und die Überlappung mit Schrägschnitt gemacht wird. Perfektion ist hierbei nicht notwendig, da die Dichtung sehr anpassungsfähig ist.

Für Flansche mit und ohne Dichtleiste

1. Auswahl der Größe

Breite des Dichtungsbands (bD)

Für Flansche mit und ohne Dichtleiste

Wählen Sie die Breite der Dichtung wie folgt:

  • Normflansche gemäß EN oder JIS: 30 – 50 % der Auflagefläche des Flansches.
  • Normflansche gemäß ASME: 50 – 75 % der Auflagefläche des Flansches.
  • Nicht genormte Flansche: Wählen Sie die Breite der Dichtung so, dass eine ausreichende Flächenpressung gewährleistet ist.

Für Nut- und Federflansche

  • Die gesamte Breite der Nut sollte vom Dichtungsband bedeckt sein.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Feder etwas länger als die Nuttiefe ist.

Für Trennstege in Wärmetauschern

  • Die Breite der Dichtung sollte die gesamte Breite des Trennstegs bedecken.

ACHTUNG: Machen Sie eine qualifizierte Drehmomentabschätzung, um sicherzustellen, dass eine Flächenpressung erreicht werden kann, die über den nachfolgenden Werten liegt:

 • 3 mm: 19 MPa
 • 6 mm: 23 MPa

Dicke des Dichtungsbands

  • Für die meisten Anwendungen ist ein 3 mm dickes Dichtungsband geeignet.
  • Für Flansche mit Unebenheiten > 1 mm wird hingegen das 6 mm dicke Dichtungsband empfohlen.
  • Bei Flanschunebenheiten von mehr als 2 mm kann unterfüttert werden. Wenden Sie sich in solchen Fällen an einen Gore Mitarbeiter.

2. Wahl des Anzugsdrehmoments

Um eine zuverlässige Abdichtung zu gewährleisten, muss beim Einbau die richtige Flächenpressung vorgesehen werden.

Die typischen Mindestflächenpressungswerte für GORE Dichtungsband Serie 500 sind:

  • 3 mm: 19 MPa
  • 6 mm: 23 MPa

Berechnen Sie den Drehmoment für Ihre spezielle Anwendung. Hierfür können Sie Industrienormen zu Rate ziehen, so beispielsweise die ASME PCC-1 Guidelines for Pressure Boundary Bolted Flange Joint Assembly, und die EN 1591-1 Flansche und ihre Verbindungen – Regeln für die Auslegung von Flanschverbindungen mit runden Flanschen und Dichtung – Teil 1: Berechnung.


3. Installation des Dichtungsbands

GORE Dichtungsband Serie 500 kann in vier schnellen & einfachen Schritten installiert werden. Klicken Sie unten, um eine ausführliche Beschreibung der allgemeinen Einbauschritte oder eine anwendungsspezifische Anleitung einschließlich Videos auszuwählen (Flansche mit & ohne Dichtleiste, Nut- und Federflansche, Wärmetauscher und rechteckige Flansche).

A. Flansch vorbereiten

  • Flanschverbindung mindestens 15 cm weit öffnen.
  • Die Oberfläche vollständig reinigen, um eine optimale Haftung zu gewährleisten
  • Sämtliche Öl-, Graphit- und andere Rückstände beseitigen. .
Schrägschnitt am Anfang

B. Schrägschnitt am Anfang

  • Ungefähr 0,5 m des Dichtungsbands abwickeln. Das Ende mit einem scharfen Messer auf einer sauberen, ebenen Oberfläche schräg anschneiden.
  • Die Länge des Schrägschnitts, ls, sollte den Abmessungen in der nachfolgenden Tabelle entsprechen.
    Banddicke Länge Schrägschnitt (ls)
    3 mm 15 – 20 mm
    6 mm 25 – 40 mm

ACHTUNG: Es ist äußert wichtig, dass der Schrägschnitt gleichmäßig ausläuft und am Ende kein Absatz entsteht. Tragen Sie beim Schneiden Schutzhandschuhe.

Anbringen des Dichtungsbands

C. Anbringen des Dichtungsbands

  • Den abgeschrägten Anfang des Dichtungsbands nahe dem vorgesehenen Startbolzen anlegen.
  • Abdeckpapier der Klebeleiste nur stückweise abziehen, um das Anhaften von Schmutz zu vermeiden.

ACHTUNG: Es darf kein zusätzliches Anti-Klebespray oder Flüssigklebstoff auf die Flanschoberflächen aufgebracht werden. Bei Kälte das Dichtungsband vor der Montage leicht anwärmen.

Schließen des Dichtungsbands

D. Schließen des Dichtungsbands

  • Die Montage der Dichtung abschließen, indem das Band über den abgeschrägten Anfang gelegt wird und dabei ~14 mm überlappt. Zur Vorbereitung des zweiten und letzten Schrägschnitts den Start- und Endpunkt ermitteln und markieren.
  • Das überstehende Dichtungsmaterial so schäften, dass die maximale Höhe h den Abmessungen in der Tabelle entspricht.
  • Bei großen Flanschen können mehrere Schrägschnittverbindungen erforderlich sein. Sie sollten an einem Schraubenloch und möglichst weit voneinander entfernt liegen (~180° auseinander bei 2 Verbindungen, ~120° auseinander bei 3 Verbindungen)
Banddicke (t) Länge Schrägschnitt (ls) Maximale Höhe (h)
3 mm 15 – 20 mm 3,5 – 5,0 mm
6 mm 25 – 40 mm 6,5 – 9,0 mm

 

Schließen des Dichtungsbands

Anwendungsspezfische Anleitung

Flansche mit Dichtleiste & Flansche ohne Dichtleiste

Flansche mit und ohne Dichtleiste

  • Befolgen Sie die oben angeführten Schritte A bis D, um das Dichtungsband zu installieren.
  • Die Klebeleiste ermöglicht den Einbau der Dichtung über Kopf.
  • Achten Sie beim Schließen des Flansches darauf, dass das Dichtungsband in Position bleibt.
  • Die Montage mit GORE Dichtungsband Serie 500 abschließen.

Dichtungsband Serie 500 Flanges

Bitte kontaktieren Sie uns für weiter Empfehlungen.

Nut- und Federflansche

An der Feder

  • Befolgen Sie die oben angeführten Schritte A bis D, um das Dichtungsband zu installieren.
  • Die Klebeleiste ermöglicht den Einbau der Dichtung über Kopf.
  • Achten Sie beim Schließen des Flansches darauf, dass das Dichtungsband in Position bleibt.

An der Nut

  • Befolgen Sie die Schritte A bis C zur Vorbereitung und Anbringung des Dichtungsbands in der Nut.
  • Um die Dichtung wie in Schritt D beschrieben zu schließen, legen Sie die letzten 30 cm des Dichtungsbands in die Nut und markieren Sie die Position des unteren Schrägschnitts mit einem Kugelschreiber.
  • Führen Sie den zweiten Schrägschnitt auf einer ebenen Oberfläche aus.
  • Schließen Sie die Dichtung, indem Sie das Schutzpapier auf der Rückseite abziehen, die Dichtung in die Nut einlegen und die Schrägschnitte dabei überlappen lassen.

Wärmetauscher – um das Rohrbündel

  • Befolgen Sie die oben angeführten Schritte A bis D, um das Dichtungsband zu installieren.
  • Die Klebeleiste ermöglicht den vertikalen Einbau der Dichtung.
  • Achten Sie beim Schließen des Flansches darauf, dass das Dichtungsband in Position bleibt.

Wärmetauscher – in der Nut

  • Befolgen Sie die oben angeführten Schritte A bis C zur Vorbereitung und Anbringung des Dichtungsbands in der Nut.
  • Um die Dichtung wie in Schritt D unten beschrieben zu schließen, legen Sie die letzten 30 cm des Dichtungsbands in die Nut und markieren Sie die Position des unteren Schrägschnitts mit einem Kugelschreiber.
  • Führen Sie den zweiten Schrägschnitt auf einer ebenen Oberfläche aus.
  • Schließen Sie die Dichtung, indem Sie das Schutzpapier auf der Rückseite abziehen, die Dichtung in die Nut einlegen und die Schrägschnitte dabei überlappen lassen.

Wärmetauscher – am Trennsteg

Wärmetauscher – am Trennsteg
  • Flansch vorbereiten. Die Oberfläche vollständig reinigen, um eine optimale Haftung zu gewährleisten Sämtliche Öl-, Graphit- und andere Rückstände beseitigen.
  • Die erforderliche Länge des Dichtungsbands messen und ca. 3 mm länger im Winkel von 90° zuschneiden
  • Anbringen der Dichtung am Trennsteg
  • Die Schutzfolie an der Rückseite abziehen und das Ende der Dichtung fest an die äußere Dichtung drücken. Das Band über den Trennsteg legen und das andere Ende fest an die äußere Dichtung drücken.

ACHTUNG: Trennstegdichtungen in Wärmetauschern sind nur selten signifikanten Differenzdrücken ausgesetzt. Daher wird mit einer Stoßverbindung, die fest in die äußere Flanschdichtung eingedrückt wird, eine ausreichende Dichtwirkung erreicht. Gore empfiehlt nicht, andere Schnitttechniken anzuwenden oder die Trennstegdichtung mit der äußeren Dichtung zu überlappen.

Rechteckige Flansche

Rechteckige Flansche
  • Befolgen Sie die oben angeführten Schritte A bis C zur Vorbereitung und Anbringung des Dichtungsbands.
  • Verlegung um Ecken.
    • Um eine gleichmäßige Dichtflächenpressung auf der Dichtung zu gewährleisten, muss das GORE Dichtungsband Serie 500 an Ecken mit einem V-förmigen Einschnitt versehen werden.
    • An der Ecke wird dann eine 80°–90° große Kerbe aus der Innenseite des Klebebandes wie dargestellt herausgeschnitten.
    • Die Dichtung um die Ecke verlegen, diese wird dabei von der Klebeleiste in Position gehalten.
  • Stellen Sie die Dichtung mit Schritt D fertig.

 


4. Standardverfahren zur Montage von verschraubten Flanschverbindungen

GORE® Dichtungsprodukte erfordern keine speziellen Montageverfahren. Wir empfehlen jedoch, bei der Montage einer verschraubten Flanschverbindung grundsätzlich auf die Best Practices der Industrie zurückzugreifen. Derartige Empfehlungen wurden von der ASME, der European Sealing Association (ESA), der Fluid Sealing Association (FSA) und dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) entwickelt.

  • ESA/FSA Einbauanleitung für Flachdichtungen Sicherstellung eines optimalen Einbaus bei maximaler Sicherheit
  • ASME PCC-1 uidelines for Pressure Boundary Bolted Flange Joint Assembly
  • VDI 2200 – Dichte Flanschverbindungen: Auswahl, Auslegung, Gestaltung und Montage von verschraubten Flanschverbindungen
  • Die ASME bietet Schulungen zur Montage von verschraubten Flanschverbindungen an
  • Diverse Organisationen bieten ebenfalls spezielle Schulungsinhalte nach EN 1591-4 zur Montage von verschraubten Flanschverbindungen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Vergewissern Sie sich, dass die Dichtflächen sauber, trocken und fettfrei sind.

Vergewissern Sie sich, dass die Dichtflächen sauber, trocken und fettfrei sind.

Richten Sie die Dichtung so aus, dass sie mittig auf dem Flansch liegt.

Richten Sie die Dichtung so aus, dass sie mittig auf dem Flansch liegt (nehmen Sie die Schrauben als Orientierungshilfe).

Schmieren Sie die Befestigungselemente. Stellen Sie sicher, dass  alle krafttragenden Flächen von Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben  geschmiert sind.

Schmieren Sie die Befestigungselemente. Stellen Sie sicher, dass alle krafttragenden Flächen von Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben geschmiert sind.

Montieren Sie die Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern am Flansch.

Montieren Sie die Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern am Flansch.

Ziehen Sie die Schrauben in kreisförmiger Abfolge handfest an.

Ziehen Sie die Schrauben in kreisförmiger Abfolge handfest an.

Verwenden Sie einen kalibierten Drehmomentschlüssel, um die Schrauben über Kreuz

Verwenden Sie einen kalibrierten Drehmomentschlüssel, um die Schrauben über Kreuz in drei Durchgängen festzuziehen:

  • Erster Durchgang: 30 % des erforderlichen Drehmoments
  • Zweiter Durchgang: 60 % des erforderlichen Drehmoments
  • Dritter Durchgang: 100 % des erforderlichen Drehmoments
Apply the torque at 100% of Target Torque in a circular pass.

Ziehen Sie die Schrauben mit 100 % des erforderlichen Drehmoments in kreisförmiger Abfolge an. Warten Sie 4 Stunden.

Beenden Sie die Montage, indem Sie die Schrauben in kreisförmiger Abfolge anziehen, bis alle das erforderliche Drehmoment erreicht haben.

Beenden Sie die Montage, indem Sie die Schrauben in kreisförmiger Abfolge anziehen, bis alle das erforderliche Drehmoment erreicht haben.

DIESES PRODUKT EIGNET SICH NUR FÜR DEN EINSATZ IN INDUSTRIELLEN ANWENDUNGEN

und ist nicht für die Herstellung, Verarbeitung oder Verpackung von Lebensmitteln, Medikamenten, Kosmetik- oder Medizinprodukten bestimmt.