Die neuen GORE-TEX® invisible Fit Schuhe


Runner with shoes using invisible fit technology

Bereits seit letztem Herbst auf dem Markt, werden GORE-TEX® invisible Fit Schuhe im Frühjahr 2018 um viele weitere Marken ergänzt. Sie basieren auf einem neuen Verfahren, schützendes GORE-TEX® Laminat in den Laufschuh zu integrieren.

Mit dieser Technologie bieten die Schuhe nicht nur vollständigen Schutz bei schlechtem Wetter, sondern auch eine flexiblere Passform und ein besseres Tragegefühl, ähnlich dem von Laufschuhen ohne GORE-TEX® Laminat.

Hierfür verbindet sich die GORE-TEX® Membran direkt mit einer Vielzahl von Schuh-Obermaterialien. Durch die perfekte Anpassung werden Falten und Unebenheiten eliminiert und somit Druckpunkte reduziert. Das garantiert eine optimale Passform im Vorderfuß-Bereich. Geringeres Gewicht, weniger Wasseraufnahme und schnellere Trocknungszeiten sind weitere Vorteile der neuesten Laufschuhtechnologie von Gore.

Laut aktuellen Konsumentenbefragungen von Gore laufen 65 Prozent der Läufer bei Nässe, Regen oder auch Schnee und 75 Prozent bei kälterem Wetter.

„Läufer wollen ihrer Leidenschaft selbst bei den rauesten Bedingungen nachgehen“, sagt Kirk Christensen, Produktspezialist bei Gores Division Fabrics. „Wir haben GORE-TEX® invisible Fit Schuhe entwickelt, um den Anforderungen der Läufer gerecht zu werden. Und das Feedback, das wir von den Testläufern bekommen, ist überwältigend. Sie erklären uns, dass sie aufgrund der Passform überrascht seien, dass es sich um einen wasserdichten, atmungsaktiven Schuh handelt. 'Ich hätte nie gedacht, dass sich ein Schuh mit Schutzmembran so gut anfühlen kann.’“

Molly Ritterbeck von Runner’s World nahm die GORE-TEX® invisible Fit Schuhe näher unter die Lupe. (in englisch)