GORE® Automotive Vents führt ein neues selbstklebendes Belüftungselement ein: kleiner, mit nachgewiesener Langlebigkeit und berechenbarem Luftdurchsatz


ELKTON, MD (17. Mai 2017) – Mit seinem neuen selbstklebenden, 5 mm großen Belüftungselement AVS 110 bündelt W. L. Gore & Associates innovative Leistungsvorteile auf kleinstem Raum.

GORE Adhesive Vents AVS 110

Das neue GORE® Adhesive Vent AVS 110 für kleine Elektronikgehäuse im Motorraum hat einen Durchmesser von 5 mm und gewährleistet nachgewiesene Langlebigkeit und einen berechenbaren Luftdurchsatz mit spezifizierter Unter- und Obergrenze.

Das kleine, flache GORE® Adhesive Vent ist eine perfekte Lösung für die platzsparende Gestaltung von Steuergeräten, Sensoren, Stellantrieben und Motoren für den Automobilbereich und schützt die hochwertigen Elektronikkomponenten noch besser vor den rauen Bedingungen unter der Motorhaube und dem Fahrwerk. Die 100 % ePTFE-Membrane ist so robust und haltbar, wie man es von einer GORE™ Membrane gewöhnt ist, und schützt zuverlässig vor Spritz- und Tauchwasser sowie Kfz-typischen Medien.

Neben der kompakten Größe bietet das AVS 110 Adhesive Vent zwei innovative Vorteile: Mit einer optimalen Balance zwischen Wassereintrittsdruck (WEP) und Luftdurchsatz setzt das Belüftungselement neue Maßstäbe für eine ausgewogene, zuverlässige Leistung selbst bei geringer Größe.

Zudem ist das neue AVS 110 das erste GORE Adhesive Vent mit einer definierten Unter- und Obergrenze für den somit berechenbaren Luftdurchsatz. Mit der definierten Unter- und Obergrenze des AVS 110 können Hersteller ihre montierten Gehäuse zu 100 % in der Fertigung testen und so die Produktivität, Qualitätskontrolle und Zuverlässigkeit in diesem Bereich steigern.

„Wir haben uns bei der Entwicklung des neuen AVS 110 auf die Größe und die Spezifikationen konzentriert”, berichtet Gore Produktspezialist Robert Lavertu. „Natürlich könnten wir noch kleinere, ebenso haltbare 100 % ePTFE Konstruktionen entwickeln. Das Wesentliche aber ist, dass wir bei dieser Größe das richtige Verhältnis der WEP-Festigkeit zum Luftdurchsatz mit definierten Unter- und Obergrenzen gewährleisten können. Das ist das Alleinstellungsmerkmal des AVS 110.”

Terry Czerwinski, Produktspezialist für Produktentwicklungen bei Gore, fügt hinzu: „Üblicherweise gibt die Branche zwar den Mindest- bzw. typischen Luftdurchsatz eines Belüftungselements an, nicht aber die Obergrenze. Diese mussten Hersteller bisher selbst bestimmen: Wieviel Luft geht durch? Wie konsistent? Unter welchen Bedingungen? Das erforderte zusätzliche Tests. AVS 110 ist das erste GORE® Adhesive Vent mit einer spezifizierten Unter- und Obergrenze für einen berechenbaren, reproduzierbaren Luftdurchsatz.”

Das neue AVS 110 ist eine nachgewiesen öl- und wasserabweisende, 100 % ePTFE-Membran-Konstruktion ohne Trägermaterial. Die sehr guten Ablaufeigenschaften der Membran bieten dauerhaften Schutz vor Lecks.

Das AVS 110 ist für den maschinellen Einbau an der Gehäuseaußenseite konzipiert und mit einem hoch klebefesten Silikon-Haftklebstoff versehen, der zuverlässig auf allen typischen Metall-, metallischen und Kunststoffgehäusematerialien, inklusive bedingt schweißbaren Kunststoffen, haftet. Dieses gestanzte Produkt wird auf Rollen mit je 6.000 Belüftungselementen geliefert.

Weitere Informationen über GORE® Automotive Vents erhalten Sie auf unserer Website www.gore.de/autovents.

Über W. L. Gore & Associates

Als technologieorientiertes Unternehmen legt Gore besonderen Wert auf Forschung und Produktinnovation. Das Produktangebot des Unternehmens reicht vom wasserdichten und atmungsaktiven Material GORE-TEX® und anderen anspruchsvolle Funktionstextilien, über medizinische Implantate bis hin zu Komponenten für den Einsatz in der Industrie und in der Luft- und Raumfahrtelektronik. Gore hat seinen Hauptsitz in den USA, beschäftigt bei einem Jahresumsatz von über 3 Milliarden US-Dollar über 10.000 Mitarbeiter und unterhält Produktionsstandorte in den USA, Deutschland, Großbritannien, Japan und China. In Europa nahm Gore seine Geschäftstätigkeit bereits einige Jahre nach der Gründung des Unternehmens im Jahr 1958 auf. Mittlerweile verfügt Gore über Standorte – Vertriebsniederlassungen und Fertigungsstätten – in den wichtigsten europäischen Ländern und bedient die hiesigen Märkte mit Produkten aus allen Unternehmensbereichen. Gore gehört zu den wenigen Unternehmen, die seit 1984 wiederholt unter die 100 besten Arbeitgeber Amerikas (100 Best Companies to Work For) gewählt wurden. Auch in Europa zählt Gore seit einigen Jahren zu den führenden Arbeitgebern und konnte sich in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Schweden unter den Besten platzieren. Weitere Informationen erhalten Sie unter gore.de.

Kontakt

Daniela Hellmann
+49 89 4612-2153
Kontakt per E-mail